Bilinguale Module am Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium

 
WARUM?

 

In unserer globalisierten Welt werden sich sowohl die Strukturen der Kommunikation als auch die täglichen Anforderungen im Beruf so entwickeln, dass wir zunehmend auf Englisch als weitere Sprache angewiesen sein werden.

Wir werden diese Sprache sicher und differenziert beherrschen müssen.

 

ZIEL

 

Aus diesem Grunde streben wir ab dem kommenden Schuljahr die Einrichtung einer Klasse an, die zukünftig ab der Mittelstufe in bilingualen Modulen unterrichtet wird.Dieser Bildungsgang soll die Ausweitung fremdsprachlichen Lernens und Handelns in Unterrichtssequenzen der Sachfächer Geschichte und Geografie zum Ziel haben.

 

ARGUMENTATION FÜR EINE BILINGUALE AUSBILDUNG

 

  • Bilingualer Fachunterricht folgt denselben Lehrplänen wie der muttersprachliche, es werden lediglich andere Akzente gesetzt.
  • Bilinguales Unterrichten ist eine Bereicherung des Sachunterrichts in den entsprechenden Fächern, weil es das Verstehen der eigenen Perspektive voraussetzt und durch den ergänzenden Blickwinkel des Zielsprachenlandes erweitert.
  • Durch die Globalisierung ist Englisch bald keine Fremdsprache mehr, sondern Zweitsprache (lingua franca).
  • Der bilinguale Unterricht in Englisch bereitet unsere Schülerinnen und Schüler somit besser auf diese zunehmende Zweisprachigkeit in Studium und Beruf vor.
  • Bilinguales Unterrichten zieht leistungsfähige Schüler und bildungsinteressierte Eltern an.

In Deutschland gibt es mittlerweile über 400 Schulen mit bilingualem Bildungsangebot, viele schon erprobte Lehrmaterialien und entsprechende Fortbildungsangebote. Wir betreten also kein Neuland, wir experimentieren nicht. Ein großes Plus wird zudem im Engagement unserer Kolleginnen und Kollegen liegen, die sich gern dieser Aufgabe stellen möchten.

 

DURCHFÜHRUNG

 

Bei  ausreichendem  Interesse  der  Eltern  und  Schüler  wird  im  Schuljahr  2015/2016 eine 5. Klasse gebildet, die anstelle des Faches „Lernen lernen“ einen Vorbereitungskurs „Bilingualer Unterricht“ besuchen wird. Dies wird auch in der Klassenstufe 6 fortgeführt. Ab der Klassenstufe 7 erfolgt dann in dieser Klasse der bilinguale Unterricht in ausgewählten Modulen der Fächer Geschichte und Geografie

 

ANMELDUNG

 

Sollten Sie, liebe Eltern, sich gemeinsam mit ihrem Kind für diesen Bildungsweg an unserem Gymnasium entscheiden, dann bitten wir Sie, sich am Tag der Anmeldung bei unserer Sekretärin Frau Meinel für den Besuch dieser Klasse registrieren zu lassen.

Vorausgesetzt es gibt genügend Interessenten, die die Einrichtung dieser Klasse rechtfertigen können, informieren wir Sie im Aufnahmebescheid über die Teilnahme Ihres Kindes am bilingualen Unterricht. Sollte der Teilnehmerwunsch die Kapazität überschreiten, wird in einem Elternabend interessierter Eltern über die Zugangsberechtigung entschieden.